Es geht voran ….

Auch wenn Ihr es kaum glaubt, aber auf unserer Baustelle geht es voran 🙂 Wir sind nicht nur im Gemüsegarten oder beim Entrümpeln auf dem Grundstück vorzufinden, nein wir bauen auch auf.

Das erste Zimmer nimmt Gestalt an
El Jefe hat es trotz der vielen Ablenkungen geschafft, das Metallgestell für die Gipskartonwände im zukünftigen Schlafzimmer fertig zu stellen. Das vergangene Wochenende rannte er dann ununterbrochen vom ersten Stock ins Dachgeschoss und wieder zurück immer eine schwarzes Rohr hinter sich her ziehend. Ja Ihr habt richtig geraten – das ist für die Elektrik.
Ich stand mit meinem Holzschutzmittel da und habe mich gefreut, dass wir endlich die Elektrik verlegen, damit danach die Wände mit Isolierung und Gipskarton verkleidet werden können.

Die erste Reihe Gipskarton an der Innenwand zum Nachbarraum wurde schon vor 2 Wochen eingebaut:

Die Strippen werden gezogen
Mir ist es immer noch ein Rätsel wie man sich zum Schluss in den ganzen Strippen zurecht finden kann, aber ich baue auf sein elektronisch-verkabeltes Männergehirn, das ja bekanntlich anders tickt als meines 🙂

Ich habe mich derweil den Freuden der Holzschutzmittelverbreitung im Dachgeschoss hingegeben. Wir haben uns entschieden, eine weitere Schicht aufzubringen, um auf Nummer sicher zu gehen, da doch einige Balken sehr angegriffen waren.

Isolierung
Am Sonntag konnten wir endlich an die Isolierung gehen. Ich hatte allerdings vergessen, wie eklig die Anbringung der Steinwolle wirklich ist. Wir hatten uns zwar mit Masken geschützt, aber sobald man die Steinwolle auf die Haut bekommt, beginnt das grosse Jucken. Beim nächsten Zimmer werde ich mich mit einem Maleranzug vor dem Zeug schützen.
Es hat keine halbe Stunde gedauert und wir hatten 2/3 des Raumes isoliert. Jetzt fehlen noch die dünnen Isolierplatten aus Styropur* bevor die Gipskartonwände angebracht werden können.

Eine Seite konnten wir noch nicht fertig stellen, da uns hier noch die Zimmertür fehlt. Wir können uns einfach nicht für ein Modell entscheiden.

*) ElJefe hatte zu dünne Steinwolle bestellt, deshalb hat er sich für diese Lösung entschieden.

Was sonst noch geschah?
=> Die neuen Fenster für das Erdgeschoss und die 2 Treppen in den 1. Stock und ins Dachgeschoss sind angekommen 🙂

Bevor wir die Fenster einbauen können, müssen wir auf die Maurerfirma warten. Diese wird im Oktober

  • die Maueröffnungen für das zukünftige Terassenelement vornehmen,
  • drei der heutigen Türöffnungen zu Fenstergrösse zumauern und
  • im Erdgeschoss einen Durchbruch zum zukünftigen Gästezimmer erstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.