Gemüsegarten und Ernte 2019

Jetzt fast 3 Monate nach dem Bau unseres Gemüsegartens möchte ich Euch ein kleines Update nicht vorenthalten. Trotz vieler Widrigkeiten, konnten wir doch einiges an Gemüse ernten.

Hitzewelle und Bewässerung:
Die vielen Hitzeperioden zwischen Juni bis Anfang September haben den Pflanzen arg mitgespielt. Jetzt Mitte September haben wir immer noch Temperaturen um die 30°C.
Die auf unserem Grundstück vorhandenen Brunnen müssen erst noch in Gang gebracht werden, deshalb mussten wir uns etwas anderes überlegen, damit die Pflanzen mindestens eine Woche überleben können. Ich habe angefangen, Plastikflaschem mit Keramikkegeln zu bestücken, aber dies reichte für die vielen Pflanzen nicht aus. Im Gartencenter sind wir dann auf ein manuelles Tröpfchensystem (Iriso) gestossen.
Dazu benötigt man einen Wasserbehälter /Tonne mit reichlich Fassungsvermögen und das Tröpfchensystem. Wir haben festgestellt, dass die Pflanzen damit ungefähr eine Woche versorgt werden können (2 Wochen – wie angegeben funktioniert nicht). Desweiteren sollte man jede Woche die einzelnen Tropfer überprüfen, ob der Schwimmer nicht vollgelaufen ist.

Krankheiten:
Mit den ersten Gemüsepflanzen kamen auch die Krankheiten.
Kartoffelkäfer => bei den Frühkartoffeln hatte ich keine Käfer bis zur Ernte. Im Juli habe an einer Kartoffel- und einer Auberginenpflanze die ersten Käfer entdeckt. Ich habe sie regelmässig abgesammelt. Irgendwann waren keine mehr da.
Speisebohnenkäfer (Quelle Wikipedia) => bis dato wusste ich gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt. Ich habe im Sommer jeden Tag zwei bis 3 solcher Käfer von den Feuerbohnen abgesammelt.

Erfolge
Bohnen, Zucchini, Gurken, Auberginen, Mais, Brombeeren : diese Pflanzen bauen wir auf jeden Fall nächsten Jahr wieder an, wobei die Brombeeren überall wild wachsen. Ich habe Mitte/Ende August noch einmal neu Buschbohnen und ein paar Feuerbohnen ausgesät, hier habe ich schon wieder geerntet.

Weniger erfolgreich:
Physalis => mein Fazit: das lohnt sich nicht wirklich. Die Pflanzen nehmen sehr viel Platz im Garten weg und produzieren sehr wenig Früchte.
Prunkbohnen/Feuerbohnen: diese blühen immer wunderschön rot, aber haben so wenig Bohnen, dass sich der Anbau kaum lohnt. Dafür verschönern sie den Garten.

Überraschungen
Süsskartoffeln: 3 Monate nachdem ich zwei Süsskartoffeln in der Erde vergraben habe, kam die erste Pflanze aus dem Boden. Es vergingen weitere 2 Wochen bis sich die zweite Pflanze zeigte.
Ingwer: Ich habe eine kleine Ingwerwurzel in der Erde vergraben. Zirka 4 Wochen später haben sich die ersten Triebe gezeigt. Jetzt giessen wir immer schön und warten ab.

Unsere Mini-Ernten
Wir konnten regelmässig Bohnen, Gurken und Tomaten ernten. Zucchinis hatten wir nur 2 wirklich nennenswerte Exemplare, ein paar Zuckermaiskolben, eine kleine Wassermelone und einige Auberginen.

Die diesjährige Weinernte
Der Wein an der alten Scheune hat uns nicht enttäuscht und wir konnten dieses Jahr trotz Hitzewelle und wenig Wasser rund 10 kg Trauben ernten. Dies ist zwar weniger als im letzten Jahr, aber immer noch ausreichend, um Säfte und Gelee herzustellen.

3 Gedanken zu “Gemüsegarten und Ernte 2019

  1. Wahnsinn, was bei euch alles gewachsen ist trotz der Hitze und Trockenheit und vor allem ohne einen komfortablen Wasserhahn in der Nähe. Das Wasser für euer Bewässerungssystem muss ja auch erstmal in euren Garten kommen.
    Unsere Physalis ist zwar nur etwa 50cm hoch und ebenso breit aber hat locker 20 Früchte zu unserer Ernte beigetragen, und es hängen weiter grüne Lampions dran.
    Die Natur ist echt launisch, mal gehts und mal nicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.