Der Brunnen

Wir haben endlich einmal die schwere Betonplatte vom Brunnen gehoben und die Gesteine*, die darauf lagen – gemeinsam mit dem Maurer, der gerade vor Ort war.
Wir haben bisher noch nicht daran gedacht, uns den Brunnen einmal von Innen anzuschauen. Von Aussen sieht der Brunnen nach gar nix aus, einfach ein rundes unschönes Betonteil.

Mit welcher Freude haben wir auf den Wasserklecks ganz unten geschaut. Der Wasserspiegel ist bei ca. 2 Meter. Das heisst, wenn wir den Brunnen restauriert bekommen, können wir die Pflanzen, Jungbäume und evtl. den zukünftigen Gemüsegarten mit Brunnenwasser versorgen. Vielleicht kann man sogar ein Tröpfchensystem installieren.

Wir haben noch einen zweiten, kleineren Brunnen auf dem Grundstück. Er steht hinter den alten Schuppen und sieht irgendwie viel nostalgischer aus. Diesen müssen wir erst einmal näher inspizieren, das Rohr ausgraben und reinigen, wenn er nicht total versandet ist.
Im Moment wird er aber zweckentfremdet genutzt; letztes Frühjahr hat ein winziger Volgel seine Eier zum Brüten hineingelegt.

*) Von diesen seltsamen Steinen haben wir relativ viele an verschiedenen Stellen auf dem Grundstück verteilt. Wir wissen noch nicht, um welches Gestein es sich hier handelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.